Eine Kostenlos-Aktion nutzt du so am besten

Heute soll es darum gehen, wie du mit einer Kostenlos-Aktion möglichst viel rausholst.

Ich werde dir zeigen, wie du genau vorgehen solltest und was du alles dafür idealerweise brauchst.

Lass uns loslegen!

Was ist eine Kostenlos-Aktion?

Eine Kostenlos-Aktion ist ein Werbemittel, das KDP zur Verfügung stellt, um deinem Buch mehr Sichtbarkeit zu verleihen. Für maximal 5 Tage bietest du dein Ebook komplett umsonst zum Download an und je mehr Leser sich dein Buch herunterladen, desto weiter steigt dein Buch im Ranking auf und bekommt mehr Sichtbarkeit.

Eine wirklich tolle Sache, die viel bringen kann, wenn man es richtig macht.

Das brauchst du für eine Kostenlos-Aktion

Eine Kostenlos-Aktion nutzt du so am besten weiterlesen

So kommst du in den Schreibfluss

Kennst du das Problem, dass du dich an dein Buch setzten möchtest aber einfach nicht in den Schreibfluss kommst?

Du lässt dich viel zu sehr ablenken vom Internet, Social Media oder anderen Dingen und auch nach mehreren Stunden hast du außer ein paar vereinsamten Sätzen nichts zu Papier gebracht?

Eines vorweg: Nicht in den Schreibfluss zu kommen, der Ablenkung zum Opfer zu fallen, ist in der heutigen Zeit eine große Gefahr, die, sind wir mal ehrlich, jeder kennt.

Auch ich kenne solche Phasen, in denen ich vor dem Laptop sitze und einfach unmotiviert bin. Allerdings habe ich für mich Methoden und Techniken entwickelt, um mit dem Schreibfluss einfach besser zurechtzukommen.

So kommst du in den Schreibfluss

Hier möchte ich dir ein paar Tipps und Möglichkeiten an die Hand geben. Sie funktionieren bei mir sehr gut, um mich produktiv an mein Buch zu setzen.

  1. Habe ein klares Ziel

Wenn du eine tägliche Aufgabe beim Schreiben hast, dann ist es viel leichter ins Arbeiten zu kommen. Ein Ziel könnte lauten: „Heute schreibe ich 500 Wörter

Das ist viel besser umzusetzen, als wenn du sagst: „Heute schreibe ich

2. Stehe früh auf

Das kann auch helfen, ins Arbeiten zu kommen. Du stellst dir den Wecker, um früh aufzustehen, weil du schreiben möchtest. Dann sitzt du vielleicht um 5 Uhr am Laptop und hast eine ganz andere Energie und bist motiviert.

3. Stelle dir dein fertiges Buch vor

Wie fühlt es sich an, das fertige Buch in den Händen zu halten? Das Leuchten in den Augen eines guten Freundes, wenn du ihm ein signiertes Buch in die Hand drückst. Ist das nicht motivierend, mit dem Buch fertig zu werden?

4. Schreibe außerhalb deiner vier Wände

Eine völlig andere, neue Umgebung kann Wunder wirken. Ich bin zum Beispiel in einem Café immer sehr produktiv und komme richtig in den Schreibfluss. Probiere es aus.

Schlusswort

Das waren meine Tipps, wie du es schaffen kannst, dich zu motivieren und in den Schreibfluss zu kommen. Probiere ein oder zwei Punkte aus und teile mir gerne deine Erfahrungen mit.

YouTube-Video zum Thema Schreibfluss

Folgt in Kürze

Trage dich in meinen Newsletter ein

Im Übrigen kannst du dich hier unter der Grafik in meinen eigenen Newsletter eintragen und du erhältst sogar noch ein sehr nützliches Geschenk.

Folge mir auf weiteren Kanälen

E-Reader: Vorteile gegenüber Büchern

Heute soll es um das Thema gehen, welche Vorteile dir ein E-Reader bietet.

Mir kommt es immer wieder zu Ohren, dass E-Reader sehr schlechtgeredet werden und merkwürdigerweise noch nicht richtig bei uns angekommen sind. Natürlich kann ich mich in dieser Hinsicht auch täuschen aber das ist mein Eindruck.

Welche Vorteile haben E-Reader

Hier möchte ich einfach mal aufzeigen, warum E-Reader sehr praktisch sein können. Natürlich gibt es immer auch Nachteile, wie bei allem im Leben, dennoch stechen die positiven Aspekte auf jeden Fall hervor.

Kurze Anmerkung: Ich bin wirklich kein Leser, der nur noch einen E-Reader in der Hand hat. Ich mag es, mit einem richtigen Buch zu lesen und auch viele Bücher im Regal stehen zu haben. Dennoch ist es mal eine angenehme Abwechslung und warum das so ist, dazu komme ich jetzt:

10 Punkte für einen E-Reader

E-Reader: Vorteile gegenüber Büchern weiterlesen

Warum du eine Amazon-Autorenseite brauchst

Heute soll es um die Amazon-Autorenseite gehen; ein Tool, welches für jeden Self-Publishing-Autor zur Verfügung gestellt wird und für dich ungemein wichtig ist. Hier erfährst du mehr darüber und wie du es am besten für dich nutzt.

Was ist die Amazon-Autorenseite?

Mit der Amazon-Autorenseite kannst du dich und deine Bücher für Amazon-Kunden präsentieren. Über diese Seite sehen Kunden eine Übersicht deiner gesamten Bücher, ein Foto von dir zusammen mit deiner Vita und natürlich kannst du noch Bilder und Videos über dich hochladen, damit Leser einen besseren Eindruck von dir bekommen.

Was ist der Nutzen einer Amazon-Autorenseite?

Warum du eine Amazon-Autorenseite brauchst weiterlesen

Das solltest du mit deinen Tantieme machen

Heute soll es darum gehen, was mit deinen Tantieme passiert, sobald du mit deinem Buch welche einnimmst.

Was sind Tantieme überhaupt?

Tantieme sind das Geld, dass du für deine Buchverkäufe bekommst. So gesehen hat der Verkauf von Büchern einen ganz eigenen Begriff. Tantieme sind das, was an Geld am Ende beim Autor hängen bleibt und das ist gar nicht mal so viel. Bei einem Verlag sind es durchschnittlich gerade Mal 10 %. Für Taschenbücher oft sogar weniger.

Als Self-Publisher bekommst du bei Amazon bis zu 70% vorausgesetzt, dein Ebook kostet mindestens 2,99 €

Tantieme erhöhen

Bei 70% möglichen Tantieme kann schon einiges zusammenkommen. Vorausgesetzt dein Buch verkauft sich ordentlich. Das ist natürlich das A und O.

Denn je mehr du verkaufst, desto mehr Geld fließt am Ende des Monats in deine Tasche. Doch darum soll es an dieser Stelle nicht gehen.

Wenn du dich für meinen Newsletter interessierst, dann trage dich gerne kostenlos ein und du bekommst insgesamt 40 Marketing-Tipps, wie du es schaffen kannst, deine Buchverkäufe zu erhöhen.

Hier auf den Link klicken und eintragen:

http://svenruebhagen.de/

Was sollte mit deinen Tantieme genau passieren?

Das solltest du mit deinen Tantieme machen weiterlesen

Fertiges Buch, so motivierst du dich

Heute soll es um eine Methode gehen, um dich für dein fertiges Buch zu motivieren.

Kennst du das auch?

Du hast eine klasse Idee für einen Roman und du setzt dich voller Tatendrang an die Geschichte und schreibst die ersten Seiten. Doch irgendwann verfliegt dieser Zauber. Du schaffst es immer weniger, dich wirklich aufzuraffen und am Ende hältst du deine Geschichte für gar nicht mehr so gelungen. Ein fertiges Buch zu erstellen rückt somit immer mehr in weite Ferne.

Fertiges Buch? JA

Fertiges Buch, so motivierst du dich weiterlesen

Patricia Walter „Dunkle Vergangenheit“

Heute möchte ich Euch das Buch von Patricia Walter „Dunkle Vergangenheit“ vorstellen. Mir hat dieses Buch beim Lesen unglaublich gut gefallen und ich habe es mir ja zur Angewohnheit gemacht, die Bücher, die ich lese auch vorzustellen.

Zuerst möchte ich mich zum Inhalt äußern:

Der Inhalt von Patricia Walter „Dunkle Vergangenheit“

Kim Jansen ist Journalistin und lebt mit ihrer 8-jährigen Tochter in München.

Eines Abends bekommt sie einen Anruf. Sie soll für eine heiße Story zu einem Treffpunkt kommen.

Dort stürzt sich der Anrufer in den Tod mit dem Worten: „Schade, um ihre Tochter!“

Kim Jansen wird erpresst: Entweder sie gesteht ihre Tat der Vergangenheit oder ihre Tochter stirbt.

Patricia Walter „Dunkle Vergangenheit“ weiterlesen

Dieses Gedankenbild hilft bei der Verlagssuche

Heute möchte ich dich mal wieder bei deiner Verlagssuche etwas motivieren. Da ich gerade auch an diesem Punkt bin, nützt mir dieser Artikel selber natürlich auch sehr.

Wenn du Menschen aus deinem Umfeld erzählst, dass du dein Buch zu einem Verlag schicken möchtest, um im Buchhandel zu erscheinen oder vielleicht sogar vom Schreiben leben zu können, kommen dann auch so Sätze wie…

  • Das schafft nur die Ausnahme
  • Auf dem Weg verdienst du nichts
  • Dann bist du nicht versichert
  • Du brauchst später einmal eine Rente, in die du vorher einzahlen musst

Solche Ratschläge kommen, wenn du das Thema Verlagssuche ansprichst. Die Leute meinen es nicht böse, ganz im Gegenteil.

Bei der Verlagssuche gilt: Höre ihnen nicht zu

Es ist gut und wichtig, sich mit den Risiken auseinanderzusetzen und sich die Frage zu stellen, warum möchte ich mich der Verlagssuche widmen? Warum möchte ich vom Schreiben leben können?

Wenn du jetzt auf diese Ratschläge hörst, dann ist das Gift für deinen Traum. Es wird dich zum Zweifeln bringen und am Ende wird es dazu führen, dass du vielleicht alles hinschmeißt, ehe du mit der Verlagssuche überhaupt begonnen hast.

Dieses Gedankenbild hilft bei Verlagssuche

Dieses Gedankenbild hilft bei der Verlagssuche weiterlesen

Buchvorstellung Sebastian Fitzek Das Kind

Heute möchte ich euch das Buch von Sebastian Fitzek Das Kind vorstellen. Dieser Roman hat mir sehr gefallen und in diesem Artikel möchte ich dieses Buch ein wenig näher beleuchten und meine Meinung dazu abgeben.

Worum geht es im Roman von Fitzek Das Kind

Robert Stern ist Anwalt und bekommt einen rätselhaften Auftrag. Sein Klient ist der Zehnjährige Simon Sachs, der fest davon überzeugt ist, dass er einen Mord begangen hat. Und das sogar noch vor seiner Geburt … Er bringt Stern sogar zu der Leiche.

Stern hat selber ein Kind verloren, nur zwei Tage nach dessen Geburt und er wird mit einem Videoband erpresst. Der Erpresser behauptet, dass Sterns Sohn noch lebt. Er hat eine Woche Zeit den Hintergründen von Simon auf die Spur zu kommen, dann erfährt er, ob sein Sohn noch am Leben ist.

In diesem spannenden Roman geht es in erster Linie um Kinderhandel und ich finde dieses Buch wahnsinnig emotional. Das Zusammenspiel zwischen Robert Stern und Simon Sachs ist einfach super. Mitzuerleben, wie der Staranwalt immer mehr Sympathie für den Jungen empfindet, hat mir sehr gut gefallen.

Das Cover

Buchvorstellung Sebastian Fitzek Das Kind weiterlesen

Erster Satz im Buch

Heute möchte ich mit dir über das Phänomen „Erster Satz im Buch“ reden. Fast ist die Bezeichnung „Verflixter erster Satz“ noch geläufiger.

Es gibt den stark verankerten Glauben, dass der erste Satz in einem Buch ungemein wichtig ist, denn den lesen die Leute als erstes, wenn sie dein Buch aufschlagen und entscheiden dann, ob sie es kaufen oder nicht.

Erster Satz im Buch – Was ist dran?

Erster Satz im Buch weiterlesen