Spannendes Buch schreiben: So geht´s

Spannendes Buch schreiben: Dazu gibt es natürlich verschiedene Meinungen und eine richtige Lösung gibt es dafür nicht zu 100%.

Ich möchte dir gerne davon erzählen, was ich glaube, was spannendes Schreiben ausmacht. Ein paar Parameter gibt es schon, an die sich ein Autor halten sollte.

Lass uns am besten loslegen!

Spannendes Buch schreiben: Perspektivwechsel

Um ein spannendes Buch schreiben zu können bietet es sich auf jeden Fall an, deine Geschichte nicht nur aus einer Perspektive zu erzählen, sondern aus mehreren. Ich rate dir, maximal 4 Perspektiven.

Der Leser erfährt dann Dinge aus der Story, die manche Figuren in der Geschichte nicht erfahren. Das erzeugt Spannung. Du möchtest eher wissen wie es mit der Figur weitergeht, wenn Umbrüche kommen.

Außerdem bekommst du viel mehr Einzelheiten der Geschichte mit. Dinge, die du nie erfahren würdest, wenn die Story nur aus einer Sicht erzählt wäre.

Hier habe ich mal ein Artikel geschrieben, der sich um Nebenfiguren dreht und dir helfen kann.

Perspektivwechsel sind ein “Kann” aber kein “Muss”!

Es gibt eine Menge guter Bücher, die ohne diesem Werkzeug auskommen.

Da ist der nächste Punkt schon wichtiger für spannendes Buch schreiben:

Spannendes Buch schreiben: Cliffhanger

Das ist eine Methode, um Spannung aufzubauen. Beende ein Kapitel mit einem Knall!

Baue etwas in den Schluss deines Kapitels ein, sodass der Leser unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht und er das Buch im besten Fall überhaupt nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Versuche eine unvorhergesehene Wendung einzubinden oder einen Kommentar, mit dem der Leser nicht rechnen würde. Das fördert seine Aufmerksamkeit und er bleibt gefesselt.

Hier könnte dir dieser Artikel vielleicht helfen:

Spannendes Buch schreiben: Lebhafte Figuren

Kann der Leser deine Figuren fühlen? Kannst du dich mit deinen Figuren identifizieren? Haben sie genug Tiefe?

Nur wenn deine Figuren sich real anfühlen, kann der Leser mit ihnen mitfiebern und mitfühlen. Eine Figur die einfach nur platt wirkt, juckt uns nicht, wenn sie in einer ausweglosen Situation steckt.

Schaue das du dich in Figuren und deren Handlungen hineinversetzen kannst. Gib ihnen auch genug Schwächen und einen Konflikt. Nur so wird der Leser die Figur weiter begleiten wollen.

Dieser Artikel kann dir bei der Umsetzung helfen:

Youtube-Video zum Thema

folgt in Kürze

Hol dir hier meine Saphirrot-Bücher

Trage dich in meinen kostenlosen Newsletter ein

Trage dich hier in meinen Newsletter ein und du bekommst eine tolle Geschichte von mir zugeschickt. Verpasse keine Neuigkeiten mehr von mir!

Einfach auf die Grafik klicken!

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*