Buch Playlist: Vorstellung

Das Buch Playlist möchte ich Euch in diesem Beitrag etwas näher erläutern und am Ende klären, ob es sich lohnt dieses Buch zu lesen oder nicht.

Inhalt: Buch Playlist

Vor einem Monat verschwand die 15-jährige Feline Jagow spurlos auf dem Weg zur Schule. Von ihrer Mutter beauftragt, stößt Privatermittler Alexander Zorbach auf einen Musikdienst im Internet, über den Feline immer ihre Lieblingssongs hörte. Das Erstaunliche: Vor wenigen Tagen wurde die Playlist verändert. Sendet Feline mit der Auswahl der Songs einen versteckten Hinweis, wohin sie verschleppt wurde und wie sie gerettet werden kann? Fieberhaft versucht Zorbach das Rätsel der Playlist zu entschlüsseln. Ahnungslos, dass ihn die Suche nach Feline und die Lösung des Rätsels der Playlist in einen grauenhaften Albtraum stürzen wird. Ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit, bei dem die Überlebenschancen aller Beteiligten gegen Null gehen …

Meinung: Buch Playlist

Das Buch Playlist ist der Abschluss einer Trilogie, die aus den Büchern „Der Augensammler“, „Der Augenjäger“ und „Playlist“ besteht.

Ein schönes Detail finde ich den Playbutton, der in der Limitierten Auflage ein Wackelbild ist und ein Auge zeigt, damit ist eine tolle Verbindung zu der Augentrilogie hergestellt.

Erneut tauchten im Buch Playlist Alexander Zorbach und Alina Gregoriev auf, die beiden Hauptfiguren aus den ersten beiden Büchern und das ganze Abenteuer spielt zirka 2 Jahre nach den Ereignissen aus dem Augenjäger.

Hier möchte ich sagen, bevor das Buch gelesen wird, sollten die ersten beiden Bände gelesen werden. Es ist zwar nicht zwingend notwendig um Playlist zu verstehen, aber dann weiß man, was in den ersten beiden Büchern passiert und das ist dann schade. Vor allem wenn man vorhat alle Fitzek-Bücher einmal zu lesen.

Besonders toll finde ich es, dass es die Playlist, die in diesem Buch ein zentrales Thema hat, wirklich gibt. Fitzek hat sogar eine Kurzgeschichte (den Prolog zum Buch) eingesprochen und es von den 15 Songs der Playlist begleiten lassen. Auch das lohnt sich auf jeden Fall, aber auch ohne den Prolog ist das Buch gut zu verstehen. Der Inhalt des Prologs wird im Buch nach und nach sowieso erläutert.

Ich finde das Buch Playlist ein sehr spannendes Buch, was aber wirklich ein Thriller für reine Unterhaltung darstellt. Manche Dinge sind wie immer bei Fitzek sehr auf die Spitze getrieben. Hier möchte ich nicht zu sehr ins Detail gehen, weil ich sonst den Schluss verraten würde.

YouTube-Video: Buch Playlist


Das Video wird von Youtube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Abonniere hier meinen Newsletter

Trage dich hier in meinen Newsletter ein und du bekommst eine tolle Geschichte von mir zugeschickt. Verpasse keine Neuigkeiten mehr von mir!

Einfach auf die Grafik klicken!

Hol dir hier meine Bücher

(Visited 49 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*