Müssen wir schreiben wie Autor XY?

Müssen wir wirklich so schreiben wie Stephen King oder ein anderer erfolgreicher Autor?

Früher habe ich mir diese Frage sehr oft gestellt und Hand aufs Herz; teilweise mache ich das heute noch. Das kennen wir doch alle: Wir sitzen mit einem Buch auf dem Sofa, das gerade druckfrisch auf der Bestseller-Liste gelandet ist. Vermutlich klebt sogar noch der rote, viereckige Spiegel-Bestseller-Aufkleber auf dem Cover. Wir fangen das Lesen an und nach den ersten 50 Seiten denken wir uns: “Verdammt, sowas möchte ich auch schreiben! Wie kam der bloß auf diese Idee?

Warum Dein Schreiben genau richtig ist

Ich wette, Du kennst einen Autor, den Du gerne hast und dessen Art zu Schreiben würdest du unter tausenden wiedererkennen. Nehme ein Buch von Stephen King zur Hand und wenn der Name nicht auf dem Cover stehen würde und der Titel gänzlich unbekannt, ich verspreche Dir, Du würdest seine Art zu Schreiben sofort erkennen. Sofern Du Dich ein bisschen mit King-Büchern auskennst, heißt das-

So zu Schreiben wie jemand anderes, bringt meiner Meinung nach überhaupt nichts. Wenn du gerne schreibst, dann ist das toll und dann darfst du dir auch treu bleiben. Schäme dich nicht für deine Ideen oder deine Art zu schreiben. Jeder Autor war zu Beginn ein “Niemand”, von dem noch keiner etwas gehört hatte. Sie hatten ihren Stil und sind damit an die Öffentlichkeit gegangen und hatten, am Ende auch mit etwas Glück, Erfolg mit ihrer Geschichte.

Wer sagt Dir denn, dass deine Art zu Schreiben so falsch wäre? Vielleicht mögen deine zukünftigen Leser genau das.

Sei du selbst, denn nur so bist du wirklich echt und die richtigen Menschen werden dich für das lieben, was du bist. Das gilt nicht nur im Autorenleben.

Mein YouTube-Video zu dem Thema

Trage Dich in meinen Newsletter ein

Trage dich hier in meinen Newsletter ein und du bekommst eine tolle Geschichte von mir zugeschickt. Verpasse keine Neuigkeiten mehr von mir!

Einfach auf die Grafik klicken!

(Visited 28 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*