Deswegen sind Social-Media UNGEMEIN wichtig für Autoren

Heute möchte ich mit Euch darüber sprechen, warum Social-Media-Kanäle so wichtig für uns Autoren sind.

Wenn Du Deine Bücher über das Internet verkaufen möchtest, dann müssen so viele Menschen wie möglich davon erfahren. Das beste Buch mit dem schönsten Cover bringt Dir nichts, wenn niemand davon erfährt. Nur wenn du Werbung machst, können Menschen darauf stoßen und interessiert daran sein, was du da abgeliefert hast.

Wie viel Social-Media solltest du benutzen?

Grundsätzlich lautet meine Antwort: So viel wie möglich. Je öfter dein Name auftaucht und je mehr du als Autor gestreut bist, desto besser. Denn so stoßen möglichst viele Interessenten auf dich und können sich somit über das, was du machst informieren. Pflege diese Kanäle regelmäßig und sei aktiv, denn sonst wirst du wenig Reichweite erzielen.

Dennoch ist es wichtig nur die Kanäle zu verwenden, die auch zu dir passen. Kommst du mit dem ein oder anderen nicht klar, dann macht es keinen Sinn.

Was gibt es für Social-Media?

Hier sollten wir unterscheiden zwischen Kanälen, die du nutzen solltest und welche, die nicht so wichtig sind. Grundsätzlich aber wie oben bereits erwähnt: So viel wie möglich!

Nutze diese Kanäle und Medien unbedingt.

1. Webseite/Blog

Ungemein wichtig. Als Autor solltest du unbedingt eine eigene Webseite haben. Eine Seite auf der deine Fans mehr über dich erfahren können und von wo du auch deine Bücher verkaufen kannst. Außerdem kannst du über einen Blog dich immer wieder mitteilen und somit Werbung machen. Nutze am besten WordPress. Das kann ich sehr empfehlen.

2. Eigenen Newsletter

Direkt mit Punkt 1 verknüpft, ist dein eigener Newsletter. Über deine Startseite können sich Leute in deinen Newsletter eintragen und somit kannst du an alle Abonnenten Emails verschicken und sie über alles Wichtige informieren. Eine tolle Sache und auf jeden Fall Pflicht. Hier rate ich dir zu Cleverreach.com

Im Übrigen kannst du dich hier unter der Grafik in meinen eigenen Newsletter eintragen und du erhältst sogar noch ein kleines Geschenk.

http://svenruebhagen.de/

3. Facebook-Fanpage

Hier kannst du deine Leser über alles Wichtige informieren und „Likes“ sammeln. Sei auch hier aktiv und lade deine neuen Facebook-Freunde regelmäßig ein, dir zu folgen.

4. Amazon Autorenseite

Direkt auf Amazon gibt es die Möglichkeit, eine eigene Seite zu besitzen, auf der der Kunde alles über dich und deine Bücher erfahren kann. Er hat alle deine Bücher im Überblick. Es lohnt sich diese Seite zu pflegen und zum Beispiel auch mit Videos usw. zu füllen. Eine solche Seite kannst du hier erstellen: https://authorcentral.amazon.de/

5. Instagram

Instagram ist ein unglaublich beliebtest Tool. Du solltest auch hier aktiv sein und immer wieder Bilder posten. Schau, dass du Mehrwert bittest. Du kannst schon mal private Bilder posten aber in erster Linie möchtest du Aufmerksamkeit für deine Bücher. Ich empfehle jeden Tag einen kurzen Post auf Instagram. Dann entwickelt sich dein Kanal.

6. YouTube-Kanal

Du kannst deine Leser auch über Video-Botschaft über dich und deine Bücher informieren. Du kannst interessante Themen behandeln und somit Abonnenten sammeln. Über die Infobeschreibung kannst du auf deine Amazon-Seite und deinem Newsletter verlinken, damit die Leute sich eintragen können. Du solltest regelmäßig ein Video veröffentlichen. Ich empfehle dir immer zu einem festen Wochentag ein Video hochzuladen.

Pinterest, Twitter und Co.

Dann gibt es noch einige weitere Kanäle mit denen du dich auseinandersetzen kannst. Schau einfach, was zu dir passt und dann nutze so viel wie möglich, mit dem du dich wohlfühlst.

Mein YouTube-Video über Social-Media

Besuche mich sehr gerne auf weitere Kanäle

(Visited 24 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*