Deswegen sind Deadlines wichtig

Heute soll es darum gehen, warum Deadlines für dich als Autor ungemein wichtig sind.

Viele Autoren haben so etwas und das merken sie langfristig ungemein.

Zuerst sollten wir klären, was eine Deadline überhaupt ist. Den meisten sollte das klar sein, doch ich möchte diesen Begriff trotzdem kurz klären, damit auch wirklich jeder weiß, wovon ich spreche.

Was sind Deadlines?

Eine Deadline ist ein Zeitpunkt, denn du festlegst, um mit einem bestimmten Projekt oder Aufgabe fertig zu werden. Oftmals kennen wir das daher, dass dieser Termin von außen festgelegt wird und wir somit einem gewissen Druck ausgesetzt sind.

Bis zum Tag XY muss die Arbeit fertig sein!

Wir kennen das alle von Prüfungen oder Schulaufgaben aus der Schule. Du hattest eine Woche Zeit, den Stoff zu lernen, dann war die Prüfung. Das war auch eine Deadline.

Aber wie ist es jetzt, wenn du dir eine Aufgabe vornimmst, du aber keinen Druck von außen hast? Ist es dann nicht viel entspannter, das einfach so zu genießen? Vielleicht ist das tatsächlich ratsam, doch lass uns doch mal schauen, was es für Vorteile hat, solltest du dir selber Deadlines setzen.

Vorteile von Deadlines

1. Du bekommst mehr geschafft

Setzt du dir selber Abgabetermine, wirst du viel mehr geschafft bekommen. Du weißt, bis zum Termin X muss das Buch oder die Geschichte fertig sein. Viel eher wirst du motiviert sein und dich an die Arbeit machen, da du den Termin einhalten möchtest.

2. Du nimmst deine Arbeit ernst

Wenn du dich täglich hinsetzt, um an deinem Projekt zu arbeiten, dann bedeutet dir das Ganze etwas. Es steckt ein gewisser Ernst dahinter. Solltest du dich hingegen nur alle paar Tage mal dransetzen, wenn du gerade Lust bekommst, dann nimmst du deine Aufgabe nicht ernst genug. Dein Buch (sollte es dein Projekt darstellen), sollte deine Leidenschaft sein. Dein Herz sollte dir dabei aufgehen. Denke daran! Wenn du dich immer zwingen musst, dann sollte du dir überlegen, ob es das Richtige für dich ist.

3. Dein Selbstvertrauen wird stärker

Was ist der Beste Weg, um sein Selbstvertrauen zu erhöhen? Du stellst dich den Dingen, die dir unangenehm sind und packst sie an. Du wirst über dich denken: „Cool, was ich alles erreiche!“ So lernst du dir selber zu vertrauen, weil du über dich sagen kannst: „Das, was ich mir vornehme, bekomme ich hin!

4. Du siehst einen höheren Wert in dir selbst

Wenn du Dinge erledigst, die du dir vornimmst, dein steigt der Respekt zu dir selbst. Es ist ein gutes Gefühl, wenn du deine Zeit sinnvoll nutzt. Außerdem wird das deine Außenwelt auch wahrnehmen und dich respektieren.

Mein YouTube-Video über Deadlines

Ich habe zu dem Thema vor ein paar Tagen ein Video aufgenommen, dass du dir hier gerne anschauen darfst. Kanal abonnieren nicht vergessen.

Mein Newsletter

Wenn dir mein Video gefallen hat, dann abonniere doch bitte meinen Newsletter. Klicke auf das WordPress-Icon unter der Grafik und trage dich über meine Webseite ein.

Folge mir gerne auf weiteren Plattformen

(Visited 21 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*