Lektorat ist ungemein wichtig

Ein Lektorat wird für uns Autoren immer wichtiger.

Ich möchte dir kurz schildern, warum es so wichtig ist und du nicht an der falschen Ecke sparen solltest.

Wenn ich ein Buch schreibe, dann bin ich immer sehr verliebt in meine Ideen, Figuren und auch in der Welt an sich, die ich erschaffen habe. Da wirst du mir sicherlich beiwohnen, wenn du mal einen Roman geschrieben hast.

Wenn die Geschichte endlich abgeschlossen ist und das Werk druckfrisch vor uns liegt, dann halten wir es für ein Meisterwerk, das uns nahezu perfekt gelungen ist.

Und so lesen wir es in der Regel auch. Ich möchte damit nicht sagen, dass wir jetzt komplett blind sind für alle möglichen Fehler, doch die allermeisten werden wir übersehen, weil uns das neutrale Auge dafür fehlt.

Vorteile von einem Lektorat

Und da kommt der Lektor ins Spiel. Dieser kennt deinen Text nicht und kann sich viel nüchterner der Sache annehmen. Er hat den nötigen Abstand zu dem ganzen. Was nicht heißt, dass er sich nicht auch in deine Geschichte verlieben darf. Lach 🙂

Er sieht Fehler, die uns entgangen sind, weil wir sie unbewusst vielleicht gar nicht sehen wollten.

Du bekommst aufgezeigt, wo deine Fehlerquellen liegen und wo du dich demnach noch verbessern darfst. Bei mir ist es so: Ich habe drei Fehler, die ich in meinem Buch immer wieder gemacht habe. Sie ziehen sich durch den gesamten Text. Dank meines Lektors kann ich darauf jetzt in Zukunft besser achten. Meine Bücher werden somit immer besser.

Dein Buch wird somit einiges an Qualität gewinnen und bei deinen Lesern besser ankommen. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese wieder ein Buch von dir kaufen, steigt.

Geheimtipp von mir

Wenn du deinen Text zurückbekommst, dann wird es sich dabei in der Regel im eine Word-Datei handeln, bei der du die Änderungen des Lektors nachverfolgen kannst. Alles was er mit deinem Text angestellt hat, kannst du sehen.

Ich rate dir folgendes: Hebe diese Datei, so wie sie ist, auf. Dieser Text enthält alle deine Fehler, die du gemacht hast. Somit hast du ein persönliches Nachschlagewerk, indem du nachschauen kannst.

Wenn du in deinen zukünftigen Texten Fehler machst, dann schau da rein. Dann kannst du sehen, wie es besser geht.

Ich mache das so und das hilft auf jeden Fall.

Unterstütze mich

Wenn es dir gefällt, was du gelesen hast, dann sei so lieb und trage dich in meinen Newsletter ein. Da bekommst du regelmäßig alle wichtigen Informationen per Email zugeschickt. Keine Sorge; maximal zweimal im Monat.

Einfach hier klicken und dann unten aufs Anmeldeformular gehen.

http://svenruebhagen.de/