Debüt-Roman von Sebastian Fitzek Die Therapie

Wie finde ich den Roman von Fitzek Die Therapie?

Genau dieser Frage möchte ich heute gerne auf dem Grund gehen und dir das Buch ein wenig vorstellen.

Warum gerade dieses Buch?

Ich mag Sebastian Fitzek sehr gerne und ich habe mir überlegt, regelmäßig Bücher über meinen Blog zu bewerten. Zumindest welche, die mir wirklich gut gefallen haben und dieses ist so eines.

Der Inhalt von Fitzek Die Therapie

Zum Inhalt möchte ich gar nicht so viel verraten. Immerhin sollst du ja auch noch in den Genuss kommen, das Buch zu lesen. Ein kleiner Anriss möchte ich dir dennoch bieten.

Viktor Larenz ist Psychiater und befindet sich im Wartezimmer eines Arztes, während seine Tochter Josy in Behandlung ist, aus dessen Zimmer allerdings nicht mehr herauskommt. Die Ärzte behaupten steif und fest, es wäre nie eine Josy Larenz vor Ort gewesen.

Daraufhin verliert Viktor Larenz den Verstand.

Er zieht sich auf ein altes Ferienhaus auf einer Insel außerhalb Berlins zurück, um den Verlust seiner Tochter, die seither nicht mehr aufgetaucht ist, zu verarbeiten. Seinen Beruf als Psychiater übt er nicht mehr aus.

Plötzlich erscheint allerdings eine geheimnisvolle Autorin namens Anna Spiegel bei ihm und behauptet von ihren Romanfiguren verfolgt zu werden.

Viktor Larenz erkennt gewisse Parallelen von Josy zur Romanfigur von Anna Spiegel und beginnt somit ihre Behandlung. Wird Larenz so seiner Tochter auf die Spur kommen?

Das Cover von Fitzek Die Therapie

Das bin ich mit Die Therapie

Oben seht ihr das Cover, doch ich möchte noch ein wenig näher darauf eingehen.

Ich finde das Cover einfach nur genial und super passend. Es ist schon sehr geheimnisvoll und gruselig, mit dieser gespenstischen Hand, die aussieht, als würde sie gerade gegen eine Fensterscheibe klatschen. Das ist das, woran es mich immer erinnert, keine Ahnung weshalb.

Es hat definitiv etwas Geisterhaftes. Alleine auch wegen der Farbe. Es macht wirklich Angst und es ist sofort klar, um was für ein Buch es sich hier handelt. Einen packenden Psychothriller.

Mein Fazit zu Sebastian Fitzek Die Therapie

Ich habe das Lesen sehr genossen und ich finde, es handelt sich um eines der besten Fitzek-Bücher. Erschien 2006 und das es sein erstes Buch ist, merkt man natürlich auch. Der Schreibstil ist heute schon etwas anders. Auch muss ich sagen, ist von Fitzek Die Therapie sehr einfach gehalten. Das Buch ist sehr leicht verständlich.

Jeder der einen Fitzek einmal ausprobieren möchte, darf mit diesem Buch gerne beginnen.

Ich gebe dem 8 von 10 Punkten

Trage Dich in meinem Newsletter ein

Im Übrigen kannst du dich hier unter der Grafik in meinen eigenen Newsletter eintragen und du erhältst sogar noch ein sehr nützliches Geschenk.

YouTube-Video zu diesem Thema

Folge mir auf weitere Kanäle

(Visited 27 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*