Blog

Plotten – Muss das wirklich sein?

Heute möchte ich mich mit Euch darüber unterhalten, ob Ihr für Euren Roman wirklich plotten müsst.

Zunächst wollen wir uns ganz kurz anschauen, was plotten überhaupt ist.

Was ist Plotten genau?

Plotten ist im Grunde nichts anderes, als die Planung und Strukturierung deines Buches. Von der ersten Idee bis zu einem fertigen Roman, da können schon ganz schön viele Informationen angesammelt werden. Und diese sollen geordnet werden.

Es gibt Autoren, die plotten einen Roman von Kapitel zu Kapitel. Sie strukturieren alles ganz genau durch und tüfteln herum, ehe sie überhaupt den ersten Satz ihres Romans verfassen.

Wie viel ist angebracht?

Plotten – Muss das wirklich sein? weiterlesen

Show don´t Tell – So wendest du es richtig an!

Heute möchte ich mich mit dir über das Thema Show don´t Tell unterhalten. Zuerst möchte ich ein kurzes Ereignis loswerden, das mich letztlich zu diesem Artikel bewogen hat.

Wer mein Video auf YouTube gesehen hat, der weiß, dass meine Lektorin, die meine letzten beiden Bücher, nämlich „Darry und die Blutende Wüste“ und „Pech oder Segen“ leider abgesprungen ist. Daraufhin war ich auf der Suche nach jemand Neuem, der sich meinem neuen Buch „Der Komapatient“ annimmt. Auf mein Video haben sich dann auch eine Menge Leute gemeldet und mir ihre Hilfe angeboten. Das hat mich wirklich sehr gefreut und nochmal vielen Dank dafür.

Ich habe die ersten Seiten des Manuskripts an ein paar Lektoren geschickt, damit die sich ein Bild davon machen konnten, was für Arbeit am Ende auf sie zukommt. Ein paar Tage später trudelte dann die erste Überarbeitung zu mir zurück und siehe da…

Hauptaugenmerk: Show don´t Tell!

Was ist Show don´t Tell genau?

Show don´t Tell – So wendest du es richtig an! weiterlesen

So solltest du mit Rückschläge umgehen

In diesem kurzen Artikel soll es darum gehen, wie du als Autor geschickt mit Rückschläge umgehen solltest.

Vielen herzlichen Dank

Erst einmal möchte ich mich bei Euch allen bedanken, die sich so positiv auf mein Video von letztem Donnerstag gemeldet haben. Ich hätte nie so viele Reaktionen und so viel Unterstützung erwartet.

Das unterstreicht wieder meine tiefste Überzeugung: Die Menschen sind gut und hilfsbereit.

Wenn du nicht weißt, um was es geht, dann schau dir mein Video an. Ich verlinke es dir wie immer unten am Ende des Artikels.

Richtig mit Rückschläge umgehen

So solltest du mit Rückschläge umgehen weiterlesen

Deswegen sind Social-Media UNGEMEIN wichtig für Autoren

Heute möchte ich mit Euch darüber sprechen, warum Social-Media-Kanäle so wichtig für uns Autoren sind.

Wenn Du Deine Bücher über das Internet verkaufen möchtest, dann müssen so viele Menschen wie möglich davon erfahren. Das beste Buch mit dem schönsten Cover bringt Dir nichts, wenn niemand davon erfährt. Nur wenn du Werbung machst, können Menschen darauf stoßen und interessiert daran sein, was du da abgeliefert hast.

Wie viel Social-Media solltest du benutzen?

Grundsätzlich lautet meine Antwort: So viel wie möglich. Je öfter dein Name auftaucht und je mehr du als Autor gestreut bist, desto besser. Denn so stoßen möglichst viele Interessenten auf dich und können sich somit über das, was du machst informieren. Pflege diese Kanäle regelmäßig und sei aktiv, denn sonst wirst du wenig Reichweite erzielen.

Dennoch ist es wichtig nur die Kanäle zu verwenden, die auch zu dir passen. Kommst du mit dem ein oder anderen nicht klar, dann macht es keinen Sinn.

Was gibt es für Social-Media?

Hier sollten wir unterscheiden zwischen Kanälen, die du nutzen solltest und welche, die nicht so wichtig sind. Grundsätzlich aber wie oben bereits erwähnt: So viel wie möglich!

Nutze diese Kanäle und Medien unbedingt.

Deswegen sind Social-Media UNGEMEIN wichtig für Autoren weiterlesen

Deswegen sind Deadlines wichtig

Heute soll es darum gehen, warum Deadlines für dich als Autor ungemein wichtig sind.

Viele Autoren haben so etwas und das merken sie langfristig ungemein.

Zuerst sollten wir klären, was eine Deadline überhaupt ist. Den meisten sollte das klar sein, doch ich möchte diesen Begriff trotzdem kurz klären, damit auch wirklich jeder weiß, wovon ich spreche.

Was sind Deadlines?

Eine Deadline ist ein Zeitpunkt, denn du festlegst, um mit einem bestimmten Projekt oder Aufgabe fertig zu werden. Oftmals kennen wir das daher, dass dieser Termin von außen festgelegt wird und wir somit einem gewissen Druck ausgesetzt sind.

Bis zum Tag XY muss die Arbeit fertig sein!

Wir kennen das alle von Prüfungen oder Schulaufgaben aus der Schule. Du hattest eine Woche Zeit, den Stoff zu lernen, dann war die Prüfung. Das war auch eine Deadline.

Aber wie ist es jetzt, wenn du dir eine Aufgabe vornimmst, du aber keinen Druck von außen hast? Ist es dann nicht viel entspannter, das einfach so zu genießen? Vielleicht ist das tatsächlich ratsam, doch lass uns doch mal schauen, was es für Vorteile hat, solltest du dir selber Deadlines setzen.

Vorteile von Deadlines

Deswegen sind Deadlines wichtig weiterlesen

Meine Lieblingsbücher -Stand April 2020

In diesem Artikel möchte ich Euch einfach mal meine Lieblingsbücher vorstellen. Ich werde mich hier auf ein paar wenige beziehen. Natürlich gibt es noch viele weitere aber ich kann nicht alle aufzählen, die ich gut finde, da sonst dieser Artikel aus allen Nähten platzt. 😉

Auch wenn ich hier eine Aufzählung verwenden werde, bedeutet das nicht unbedingt, dass das Buch mit der Nummer 1 auch das Beste ist. Das ist vollkommen tagesabhängig und kann morgen wieder anders sein. Alle Bücher, die ich hier aufführe, mag ich besonders gerne.

Das sind meine Lieblingsbücher

Meine Lieblingsbücher -Stand April 2020 weiterlesen

Merkmale von Kurzgeschichten

Heute soll es um die unterschiedlichen Merkmale von Kurzgeschichten und Romanen gehen.

Romane sind lange Texte und Kurzgeschichten sind kurze Texte, das weiß jeder aber was sind da die genauen Richtpunkte? Darum soll es hier gehen.

Was ist leichter?

Grundsätzlich könnte man meinen, dass Kurzgeschichten leichter zu schreiben sind, da sie weniger Inhalt haben und somit weniger Zeit benötigen. Aber ist das wirklich so?

Ehrlich gesagt, ist genau das Gegenteil der Fall. Ein Roman ist wesentlich leichter zu schreiben als eine Short-Story. Ein Roman hat nach oben keine Grenze. Du kannst ein Buch mit 200 Seiten oder mit 1.000 Seiten schreiben. Beides ist möglich. Bei einer Kurzgeschichte geht das nicht. Du musst alles, was einen Roman ausmacht, in relativ wenigen Seiten unterbringen. Das ist nicht leicht.

Merkmale von Kurzgeschichten?

Merkmale von Kurzgeschichten weiterlesen

Chronologisch oder Durcheinander scheiben?

Heute wollen wir uns der Frage widmen, ob du ein Buch Chronologisch oder Durcheinander schreiben solltest.

Grundsätzlich gibt es da natürlich keine Richtlinie. Du darfst dein Buch so schreiben, wie Du am besten zurechtkommst. Allerdings gibt es ein paar Dinge zu beachten und die möchte ich Dir in diesem Blogartikel mitteilen.

Das gibt es zu beachten

Chronologisch oder Durcheinander scheiben? weiterlesen

Warum die Geschichte immer zum Autor kommt

Heute sprechen wir darüber, warum die Geschichte immer zum Autor kommt.

Ich möchte vorab sagen, dass es sich hier um meine ganz eigene Meinung handelt und es da kein „Richtig“ oder „Falsch“ gibt.

In einem zurückliegenden Blogartikel habe ich über die Grundvoraussetzung geschrieben, die du unbedingt als Autor benötigst. Solltest du den Artikel noch nicht kennen, dann verlinke ich ihn dir hier:

Wie findet dich die Geschichte?

Warum die Geschichte immer zum Autor kommt weiterlesen